Sie sind hier

WhatsApp auf einem Netbook mit Android-x86 oder auf einem Tablet installieren

Gespeichert von Heinrich am Di, 2015-04-07 22:20
Acer Aspire One mit Android-x86 und WhatsApp

Der Versuch WhatsApp über Google Play auf einem Netbook mit Android-x86 oder auf einem Android-Tablet zu installieren wird von der App mit dem Hinweis: "Nur für Smartphones" (oder ähnlich) quittiert und scheitert. Aber durch einen Trick, und einen kleinen Umweg ist es dennoch möglich WhatsApp auf diesen Geräten zum Laufen zu bringen. Und so geht's:

WhatsApp mit dem Chrome-Browser direkt von der Homepage downloaden

  • Unter Chrome-Einstellungen die Desktop-Version des Browsers aktivieren.
  • Die WhatsApp-Download-Seite (http://www.whatsapp.com/android/) aufrufen und WhatsApp für Android (WhatsApp.apk) downloaden. Um die Systemintegrität und -Sicherheit zu gewährleisten ist es sehr wichtig, dass die .apk-Datei ausschließlich von der WhatsApp-Homepage gedownloadet wird.

Alternativ: Am Windows-PC downloaden und auf das Zielgerät übertragen

Regeln zur Android-App-Installation temporär lockern und WhatsApp installieren

  • Unter Einstellungen / Sicherheit, die Installation von Apps aus unbekannten Quellen ("Unbekannte Herkunft") zulassen
  • Den Downloads-Ordner öffnen und die App durch antippen der Datei WhatsApp.apk installieren, dabei den Warnhinweis auf Android Custom-ROM (nur Android-x86) und die Information, dass WhatsApp nicht für Tablets vorgesehen ist, ignorieren.
  • Installation von Apps aus unbekannten Quellen ("Unbekannte Herkunft") wieder verbieten

Das war's dann auch schon, zumindest was die reine Installation anbelangt.

Wenn das Gerät über eine SIM-Karte verfügt, dann bleibt nur noch die Registrierung der entsprechenden Mobilfunknummer in WhatsApp. Aber auch ohne eigene Mobilfunknummer ist die App nutzbar, z. B. durch die Registrierung der eigenen Festnetznummer, der Zweitkarte aus dem Smartphone oder einer ohnehin brach liegenden SIM-Karte.